black box gardening

der feldsalat blüht blauäugig neben dem männertreu und einem einzelnen vergißmeinnicht. hell und mit verwaschen grauen augen bildet er säume beim spargel. kleine biedermeiersträuße zeigen sich unter der gartenlupe. und die verzweigung/verzweifelung der stängel … dafür gibt es ein wort: dichasial, überträgt sich sehr leicht auf mich. die nachbarn mögen meine oder seine unkrautinzenierung nicht. ich zähle bis fünf: (blütenblätter) valerianella locusta harmoniert jetzt auch noch mit den schnittlauch-knospen?    

hasenglöckchen/die BLUE BELLS eröffnen die erste blütenglocke. wittern in die warme luft. kleine beige spinnen verstecken sich an mir. sie weben an einer neuen haut. das blau breitet sich aus, wogt, durchbricht die ausgedachte grenze. sie umstehen zwei mohnsämlinge. reden mit der akelei und den kornblumen, die noch schließen. ein übergenaues strahlen hebt die zeit (ein port?) an. eine taube zerflattert den letzten satz: wir verrätzel die schrift in deinem gehör. die unkrautflur verwandelt sich in ein (ge-) beet.